Über mich

Ich habe The Work vor etwa 10 Jahren kennengelernt. Ich lebte in Brüssel und war in meiner damaligen Beziehung oft unglücklich. Es gab ständig Streitereien und Missverständnisse. Ich fühlte mich abhängig, ungeliebt, wertlos und unsicher.


"Zufällig" entdeckte ich in einer Buchhandlung Byron Katies Buch „Ich brauche deine Liebe, ist das wahr?“ Ich hatte damals keine Ahnung, wer Byron Katie war, aber ich wusste, dass das genau das Buch war, das ich brauchte.


Zuhause angekommen konnte ich nicht aufhören, es zu lesen. Mir war sofort klar, dass dieses Buch das Potenzial hatte, mein ganzes Leben zu verändern. Zum ersten Mal in meinem Leben hatte ich die Möglichkeit, aus meinen Dramen auszusteigen. Ich hatte jetzt die Möglichkeit, meine alten Überzeugungen zu hinterfragen. Ich begann mit den Überzeugungen über meinen Partner und über meine Mutter. Endlich verstand ich, was wirklich vor sich ging. Auf einmal war da so viel Liebe, wie ich sie in meinem ganzen Leben noch nicht gespürt hatte. Ich konnte die Dinge jetzt ganz anders wahrnehmen - und dadurch mit so vielen Situationen Frieden schließen, die ich zuvor als extrem schmerzhaft empfunden hatte. Zum ersten Mal seit meiner frühen Kindheit konnte ich die Liebe zu mir selbst wieder spüren.

​The Work wurde zu meiner täglichen Praxis und ist es bis heute geblieben. Ich habe mit der Work ein Hilfsmittel gefunden, mit dem ich mir jederzeit selber helfen kann. Sie hilft mir, wieder zu meiner eigenen Wahrheit zurückzukehren und meinen inneren Frieden wiederzufinden. Für mich ist die Work das wertvollste Geschenk meines Lebens.

Und es ist mir eine riesengroße Freude, dieses Geschenk mit anderen zu teilen.


Ich freue mich auf dich!

Was hat mich noch

tief geprägt:

  • Yoga, Yoga, Yoga: ich habe Anfang 20 meine erste Yogastunde erlebt und schwebte danach förmlich aus dem Yogaraum. Diese wunderbare, tiefe Erfahrung hat dazu geführt, dass Yoga aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken war. Die Ausbildung zur Yogalehrerin war für mich der Auftakt zu einem ganz neuen Leben - raus aus einem sicheren, gut bezahlten Job in Brüssel, hin zu einer tief erfüllenden Beschäftigung, die mein Herz zum schwingen bringt.

  • Aussöhnung mit meinem inneren Kind: seit über 10 Jahren bin ich in einem sehr liebevollen Kontakt mit meinem inneren Kind und lasse mich von meiner Kleinen bei jeder Entscheidung und in jeder Lebenssituation beraten und inspirieren. Dadurch ist ein tiefes Vertrauen in mich selbst gewachsen und ich fühle mich sicher und geborgen in mir.

  • Meditation: es gibt für mich kaum etwas Schöneres als in die Stille einzutauchen, sie zu fühlen, schmecken und eins zu werden mit ihr.

All diese Erfahrungen fließen in meine Arbeit ein und prägen meine Art mit meinen KlientInnen zu sein.

Mein Weg:

2015 – heute

Selbständigkeit als Coach für The Work of Byron Katie

2015

Hochzeit

2013 – heute

Ausbildung zum Certified Facilitator am Institute for the Work (itw)

2013

Geburt meiner Tochter

Erste School for The Work of Byron Katie, Bad Neuenahr

2011 – heute

Seminare und Satsangs mit Mooji, Gangaji, Isaac Shapiro, Art Reade,

Mutter Meera, Tony Robbins, Byron Katie, Ralf Heske

2013 – heute

Mitglied im Verband für The Work (vtw)

2011 – 2013

Ausbildung zum Coach für The Work of Byron Katie

2010 – 2013

Selbständigkeit als Yogalehrerin in Hamburg

2009 – 2010

Ausbildung zur Yogalehrerin

2003 -  2010

Projektmanagement im entwicklungspolitischen Bereich und in der

humanitären Hilfe in Brüssel, Belgien

1998 – 2003

Studium der Politikwissenschaft, Wirtschaftspolitik, romanischen Philologie in Münster

1997 – 1998

Auslands-Semester in Granada, Spanien

1995 – 1997

Ausbildung zur staatlich geprüften Übersetzerin in Englisch

1994 – 1995

Au-Pair in den USA (Los Angeles)

1994

Abitur

1975

Geburt

Kontakt

Juliane Heske

 

Ernst-August-Str. 2

49214 Bad Rothenfelde

Mail: post@juliane-heske.de

Tel: 01577 14 24 653

Impressum

Datenschutzerklärung

AGB

© 2019 Juliane Heske

  • Juliane Heske Coaching The Work